PRODUKTION




Moderne Methoden von Materialbearbeitung und neuste Technologie ermöglichen uns die Produktion von verschiedlichsten Fertigprodukten.


Es ist schwer unseres Herstellungsprofiel genau festzulegen aber es überwagt die Herstellung von Verbindungselementen welche ihren Einsatz in allen Gebieten der Menschheit finden.

Um Ihnen den Einblick in unsere Produktionspalette zu erleichtern haben wir eine grobe Aufteilung der Herstellung nach bestimmten Kriterien aufgestellt.

Verbindungselemente aller Sorten für den Einbau beim Verbinden von flüssigen Medien:

  • Verbindungsverschraubungen
  • Einschraubverschraubungen
  • Schottverschraubungen
  • Anschweißverschraubungen
  • Schwenkverschraubungen
  • Dichtkegel-Verschraubungen
  • Kombinationsverschraubungen
  • Drehverschraubungen
  • Flanschverbindungen

Ventile und Ventielteile:

  • Rückschlagventile
  • Durchgangsventile
  • Hochdruckventile
  • Wechselventile

Schweißkegel:

  • Schweißkegel SKA
  • Schweißkegel-Reduzierungen
  • Anschweiß-Verschraubungen
  • Schweißkegel-Rohrbogen

Drehteile für:

  • Unstandartisierte Teile
  • Verschiedene Teile für die Maschienenbauindustrie
  • Produkte für die Lebensmittel- und Milchindustrie
  • Produkte für die Fotoindustrie
  • Produkte für die tekstilindustrie

Bei der Herstellung auf unseren Werkzeugmaschinen bearbeiten wir verschiedene Werkstoffe aber es überherrschen Rostfreie Stähle. Es werden folgende Materialien bearbeitet:

Folgende Werkstoffprofiele werden bearbeitet:

  • Rund -
  • Vierkant -
  • Sechskant -
  • Rohr - Profiele

Auf unserer Seite über die Bearbeitung von Metallen können Sie genauere Informationen über die Herstellungsverfahren erhalten. Dazu sind verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten im Bezug zum Werkstoff beschrieben.

Die Produktionsmögichkeiten bestehen aus zwei Methoden:

  • Anfertigung von Produkten aus Stangen mit Standardlängen
  • Anfertigung von Produkten von bereits geschnittenem Werkstoff

Jede Methode hat seine Vorzüge und Nahteile. Bei der Produktion von Teilen aus Stangen muß man der Länge des einzelnen Fertigteiles auch eine bestimmte Trennlänge dazuzählen. Mit dieser Trennlänge verlängert sich das insgesamte Produkt und man verbraucht mehr Werkstoff als nötig. Jedoch sind die Vorteile im leichterem Transport von Stangen und im Herstellungs-verfahren. Wenn die Fertigung einmal eingestellt ist arbeiten die Werkzeugmaschienen ohne Bedienungsbedarf. Das Vorteil vom Herstellen von im voraus geschnittenem Werkstoff auf die eigentliche Fertigteillänge ist in der Werkstoffeinsparung aber für jeden Herstellunsprozeß vom Erzeugnis muß man die Werkzeugmasschiene von Hand bedienen.

 
   
 
 
       


GubaSevo 2a
49210 Zabok, HRVATSKA
tel.: +385 (0)49/236-651
fax: +385 (0)49/236-396
plesko@plesko.hr